Datenschutz

 

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktu­ell gül­tig und hat den Stand Mai 2018. Sie klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (nach­fol­gend kurz „Daten“) inner­halb unse­res Onlineangebotes und der mit ihm ver­bun­de­nen Webseite, Funktionen und Inhalte sowie exter­nen Onlinepräsenzen auf (nach­fol­gend gemein­sam bezeich­net als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die ver­wen­de­ten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ ver­wei­sen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Wir ver­ar­bei­ten per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten unse­rer Nutzer grund­sätz­lich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funk­ti­ons­fä­hi­gen Website sowie unse­rer Inhalte und Leistungen erfor­der­lich ist. Die Verarbeitung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten unse­rer Nutzer erfolgt regel­mä­ßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in sol­chen Fällen, in denen eine vor­he­ri­ge Einholung einer Einwilligung aus tat­säch­li­chen Gründen nicht mög­lich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetz­li­che Vorschriften gestat­tet ist.

 

1. Betreiber der Website woge-moabit.de

WohnGenossenschaft Moabit i.G.
c/​o B‑Laden
Lehrter Straße 27–30
10557 Berlin
Telefon (030) 390 321 95
E‑Mail: kon­takt [ätt] woge-moa­bit [punkt] de

 

2. Erhebung und Speicherung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten und Zweck von deren Verwendung

Bei der Nutzung unse­rer Dienste und auch bei dem Besuch unse­rer Webseiten fal­len auto­ma­tisch Verbindungsdaten an. Dazu gehö­ren bei Nutzung von Webseiten besuch­te Seite, Datum und Uhrzeit des Abrufs, über­tra­ge­ne Datenmenge, Meldung über erfolg­rei­chen Abruf, Browsertyp und ‑ver­si­on, Referrer URL (zuvor besuch­te Webseite, von der die auf­ge­ru­fe­ne Webseite ver­linkt ist).

Die genann­ten Daten wer­den durch uns zu fol­gen­den Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines rei­bungs­lo­sen Verbindungsaufbaus der Website
  • Gewährleistung einer kom­for­ta­blen Nutzung unse­rer Website, Auswertung der Systemsicherheit und ‑sta­bi­li­tät sowie
  • zu wei­te­ren admi­nis­tra­ti­ven Zwecken

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berech­tig­tes Interesse folgt aus oben auf­ge­lis­te­ten Zwecken zur Datenerhebung. In kei­nem Fall ver­wen­den wir die erho­be­nen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Die Verarbeitung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der Nutzer ermög­licht uns eine Analyse des Surfverhaltens unse­rer Nutzer. Wir sind in durch die Auswertung der gewon­nen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der ein­zel­nen Komponenten unse­rer Webseite zusam­men­zu­stel­len. Dies hilft uns dabei unse­re Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit ste­tig zu ver­bes­sern. In die­sen Zwecken liegt auch unser berech­tig­tes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten hin­rei­chend Rechnung getragen.

Webanalyse durch Matomo (ehe­mals PIWIK)
Wir nut­zen auf unse­rer Website das Open-Source-Software-Tool Matomo (ehe­mals PIWIK) zur Analyse des Surfverhaltens unse­rer Nutzer. Die Software setzt ein Cookie auf dem Rechner der Nutzer (zu Cookies sie­he bereits oben). Werden Einzelseiten unse­rer Website auf­ge­ru­fen, so wer­den fol­gen­de Daten gespeichert:

  • Zwei Bytes der IP-Adresse des auf­ru­fen­den Systems des Nutzers
  • Die auf­ge­ru­fe­ne Webseite
  • Die Website, von der der Nutzer auf die auf­ge­ru­fe­ne Webseite gelangt ist (Referrer)
  • Die Unterseiten, die von der auf­ge­ru­fe­nen Webseite aus auf­ge­ru­fen werden
  • Die Verweildauer auf der Webseite
  • Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite

Die Software läuft dabei aus­schließ­lich auf den Servern unse­rer Webseite. Eine Speicherung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der Nutzer fin­det nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Software ist so ein­ge­stellt, dass die IP-Adressen nicht voll­stän­dig gespei­chert wer­den, son­dern 2 Bytes der IP-Adresse mas­kiert wer­den (Bsp.: 192.168.xxx.xxx). Auf die­se Weise ist eine Zuordnung der gekürz­ten IP-Adresse zum auf­ru­fen­den Rechner nicht mehr möglich.

Matomo ver­wen­det Cookies, die auf dem Computer der Nutzer gespei­chert wer­den und die eine Analyse der Benutzung unse­res Onlineangebotes durch die Nutzer ermög­li­chen. Dabei kön­nen aus den ver­ar­bei­te­ten Daten pseud­ony­me Nutzungsprofile der Nutzer erstellt wer­den. Die Cookies haben eine Speicherdauer von einer Woche. Die durch das Cookie erzeug­ten Informationen über Ihre Benutzung die­ser Webseite wer­den nur auf unse­rem Server gespei­chert und nicht an Dritte weitergegeben.

Nutzer kön­nen der anony­mi­sier­ten Datenerhebung durch das Programm Matomo jeder­zeit mit Wirkung für die Zukunft wider­spre­chen, indem sie auf den unten­ste­hen­den Link kli­cken. In die­sem Fall wird in ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abge­legt, was zur Folge hat, dass Matomo kei­ner­lei Sitzungsdaten mehr erhebt. Wenn Nutzer ihre Cookies löschen, so hat dies jedoch zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und daher von den Nutzern erneut akti­viert wer­den muss.

Die Logs mit den Daten der Nutzer wer­den nach spä­tes­tens 6 Monaten gelöscht.

4. Cookies

Wenn Sie sich auf der Website anmel­den, wer­den eini­ge Cookies ein­ge­rich­tet, um Ihre Anmeldeinformationen und Anzeigeoptionen zu spei­chern. Anmelde-Cookies ver­fal­len nach zwei Tagen und Cookies für die Anzeigeoptionen nach einem Jahr. Falls Sie bei der Anmeldung „Angemeldet blei­ben“ aus­wäh­len, wird Ihre Anmeldung zwei Wochen lang auf­recht­erhal­ten. Mit der Abmeldung aus dei­nem Konto wer­den die Anmelde-Cookies gelöscht.

 

5. Kontaktformular und E‑Mail-Kontakt

Auf unse­rer Internetseite ist ein Kontaktformular vor­han­den, wel­ches für die elek­tro­ni­sche Kontaktaufnahme genutzt wer­den kann. Nimmt ein Nutzer die­se Möglichkeit wahr, so wer­den die in der Eingabemaske ein­ge­ge­ben Daten an uns über­mit­telt und gespei­chert. Diese Daten sind Ihr Name und Ihre Email. Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht wer­den zudem fol­gen­de Daten gespeichert:

  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung ein­ge­holt und auf die­se Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereit­ge­stell­te E‑Mail-Adresse mög­lich. In die­sem Fall wer­den die mit der E‑Mail über­mit­tel­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in die­sem Zusammenhang kei­ne Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten wer­den aus­schließ­lich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

 

6. Rechte an Ihren Daten

Wenn Sie ein Konto auf die­ser Website besit­zen oder Kommentare geschrie­ben haben, kön­nen Sie einen Export Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bei uns anfor­dern, inklu­si­ve aller Daten, die Sie uns mit­ge­teilt haben. Darüber hin­aus kön­nen Sie die Löschung aller per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die wir von Ihnen gespei­chert haben, anfor­dern. Dies umfasst nicht die Daten, die wir auf­grund admi­nis­tra­ti­ver, recht­li­cher oder sicher­heits­re­le­van­ter Notwendigkeiten auf­be­wah­ren müssen.

Sie haben das Recht:

  • Auskunft über Ihre von uns ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen. Insbesondere kön­nen Sie Auskunft ver­lan­gen über die Verarbeitungszwecke, die geplan­te Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts
  • unver­züg­lich die Berichtigung unrich­ti­ger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu verlangen
  • die Löschung Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer recht­li­chen Verpflichtung, aus Gründen des öffent­li­chen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erfor­der­lich ist
  • die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestrit­ten wird, die Verarbeitung unrecht­mä­ßig ist, Sie aber deren Löschung ableh­nen und wir die Daten nicht mehr benö­ti­gen, Sie jedoch die­se zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benö­ti­gen oder Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung ein­ge­legt haben
  • Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns bereit­ge­stellt haben, zu erhal­ten oder die Übermittlung an einen ande­ren Verantwortlichen zu verlangen
  • Ihre ein­mal erteil­te Einwilligung jeder­zeit gegen­über uns zu wider­ru­fen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf die­ser Einwilligung beruh­te, für die Zukunft nicht mehr fort­füh­ren dürfen
  • sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschwe­ren. In der Regel kön­nen Sie sich hier­für an die Aufsichtsbehörde Ihres übli­chen Aufenthaltsortes oder wenden.

 

7. Weitergabe Ihrer Daten

Eine Übermittlung Ihrer per­sön­li­chen Daten an Dritte zu ande­ren als den im Folgenden auf­ge­führ­ten Zwecken fin­det nicht statt.

Wir geben Ihre per­sön­li­chen Daten nur an Dritte wei­ter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO aus­drück­li­che Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erfor­der­lich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein über­wie­gen­des schutz­wür­di­ges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetz­li­che Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetz­lich zuläs­sig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erfor­der­lich ist.

 

8. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf Grundlage von berech­tig­ten Interessen ver­ar­bei­tet wer­den, haben Sie das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ein­zu­le­gen, soweit dafür Gründe vor­lie­gen, die sich aus Ihrer beson­de­ren Situation erge­ben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung rich­tet. Im letz­te­ren Fall haben Sie ein gene­rel­les Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer beson­de­ren Situation von uns umge­setzt wird.
Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine Email an die unter Punkt 1 ange­ge­be­ne Email-Adresse.

 

9. Auskunftsrecht

Sie kön­nen von dem Verantwortlichen eine Bestätigung dar­über ver­lan­gen, ob per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, die Sie betref­fen, von uns ver­ar­bei­tet wer­den. Liegt eine sol­che Verarbeitung vor, kön­nen Sie von dem Verantwortlichen über fol­gen­de Informationen Auskunft verlangen:

  • die Zwecke, zu denen die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­tet werden
  • die Kategorien von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, wel­che ver­ar­bei­tet werden
  • die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegen­über denen die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten offen­ge­legt wur­den oder noch offen­ge­legt werden
  • die geplan­te Dauer der Speicherung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder, falls kon­kre­te Angaben hier­zu nicht mög­lich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen die­se Verarbeitung
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • alle ver­füg­ba­ren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht bei der betrof­fe­nen Person erho­ben werden.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft dar­über zu ver­lan­gen, ob die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in ein Drittland oder an eine inter­na­tio­na­le Organisation über­mit­telt wer­den. In die­sem Zusammenhang kön­nen Sie ver­lan­gen, über die geeig­ne­ten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unter­rich­tet zu werden.